SID-500

Home » Cisco » Cisco: IPv4 Interface Konfiguration

Cisco: IPv4 Interface Konfiguration

In diesem Artikel werden Interfaces auf einem Cisco Device mit IPv4 Adressen versehen.

Nach der Cisco: Router Grundkonfiguration ist der nächste Schritt die Konfiguration der Interfaces. Diese kann mit IPv6 Link-Local Adressen oder mit IPv4 erfolgen. Wir konzentrieren uns auf IPv4.

Router Interfaces

Wechseln Sie in den Enabled Mode und führen Sie show ip int brief aus um eine Zusammenfassung aller Interfaces am Router zu erhalten.

show ip interface brief

Beispiel Screenshot:

2.png

Alle Interfaces sind down. Das ist die Standardeinstellung eines Routers (nicht so am Switch).

Eine Alternative dazu bietet der Befehl show interfaces. Allerdings ist diese Ausgabe sehr umfangreich und eignet sich weniger für einen Überblick, aber sehr wohl für weitere Infos zum jeweiligen Interface.

show interfaces

2

Aktivieren von Interfaces

Alle Interfaces eines Cisco Routers sind standardmäßig nicht aktiviert. Sie müssen manuell aktiviert werden.

Begeben Sie sich in den Submode eines Ethernet Interfaces Ihrer Wahl, indem Sie im Konfig Modus in den Submodus Interface wechseln. (Die Interface Nummer ist am Gerät zu finden)

configure terminal
interface gi0/0

2

Führen Sie no shutdown aus.

no shutdown

2.png

Geben Sie 2 x exit ein um in den Enabled Mode zu wechseln und führen Sie anschließend show ip int brief aus.

show ip interface brief

2.png

Wie Sie sehen ist das Interface (je nachdem ob ein Kabel verbunden ist) entweder up oder down, aber nicht mehr administratively down, da Sie es aktiviert haben.

Wechseln Sie nun wieder in den Submodus Interface und fahren Sie das Interface mit dem Befehl shutdown wieder herunter

configure terminal
interface gi0/0
shutdown

2.png

IPv4 Adressierung

Wechseln Sie wieder in den Interface Submode. Führen Sie danach den Befehl ip address xxx.xxx.xxx.xxx 255.255.255.0 und no shutdown aus. (xxx steht für eine beliebige IP-Adresse z.B. 192.168.0.1, auch die Subnetzmaske 255.255.255.0 kann angepasst werden)

ip address 192.168.112.100 255.255.255.0
no shutdown

2.png

Show ip interfaces brief im Enabled Modus oder do show ip int brief im Konfig Modus zeigt Ihre Konfiguration.

show ip interface brief

2.png

Ob Ihr Router erreichbar ist können Sie mit dem Befehl ping überprüfen.

Was als Nächstes?

Der Router soll routen. Dafür können Statische Routen wie in meinem Video Cisco: Statische Routen konfigurieren konfiguriert werden, oder es werden Routing-Protokolle eingesetzt: Single-Area OSPF konfigurieren (IPv4).


5 Comments

  1. […] sollten die Interfaces mit IP-Adressen versorgt werden. Ein Router routet. Für die Konfiguration von Statischen Routen gibts ein Video […]

    Like

  2. […] Und natürlich eine Cisco Router Grundkonfiguraton mit der entsprechenden IP-Adresskonfiguration. […]

    Like

  3. […] noch auf IPv4 setzt wird wohl mit meinem Artikel Cisco: IPv4 Interface Konfiguration besser aufgehoben […]

    Like

  4. […] Computern. Alle Devices sind über Ethernet verbunden und mit IPv4-Adressen wie in meinem Artikel Cisco: IPv4 Interface Konfiguration beschrieben […]

    Like

  5. […] Cisco: IPv4 Interface Konfiguration […]

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

Who is the blogger?

My name is Patrick Grünauer (pewa2303). I am from Austria. On sid-500 I write about Windows, Cisco and IT-Security in English and German. Have fun while reading!

Patrick Gruenauer
Follow SID-500 on WordPress.com